Wärmepumpen Verbrauchsübersicht in-tostedt.de
DE PL NL UK ET
FR FR DK SV



Weiterhin alles Gute Michael Schumacher!



Anlage
NR
Bauart Hersteller
Typ
Leistung
kW
Jahr Heiz-
fläche
qm
Personen gesamt
kWh Strom
gesamt
kWh WMZ
gesamt
BStd
AZ
 
 
JAN
Strom
kWh
JAN
WMZ kWh
JAN
BStd
JAN
AZ
FEB
Strom
kWh
FEB
WMZ kWh
FEB
BStd
FEB
AZ
MAE
Strom
kWh
MAE
WMZ kWh
MAE
BStd
MAE
AZ
APR
Strom
kWh
APR
WMZ kWh
APR
BStd
APR
AZ
MAI
Strom
kWh
MAI
WMZ kWh
MAI
BStd
MAI
AZ
JUN
Strom
kWh
JUN
WMZ kWh
JUN
BStd
JUN
AZ
JUL
Strom
kWh
JUL
WMZ kWh
JUL
BStd
JUL
AZ
AUG
Strom
kWh
AUG
WMZ kWh
AUG
BStd
AUG
AZ
SEP
Strom
kWh
SEP
WMZ kWh
SEP
BStd
SEP
AZ
OKT
Strom
kWh
OKT
WMZ kWh
OKT
BStd
OKT
AZ
NOV
Strom
kWh
NOV
WMZ kWh
NOV
BStd
NOV
AZ
DEZ
Strom
kWh
DEZ
WMZ kWh
DEZ
BStd
DEZ
AZ
2351 Luft/WasserStiebel Eltron LWZ 3044.2201918031544.04859.03.15736.02200.02.99448.01472.03.29360.01187.03.30
NR2351
UsernameChris13
Einbaujahr2018-10-01
PLZ des Wohnortes72379
BauartLuft/Wasser
Mono-Bi-Tri ValentMono
Hersteller TypStiebel Eltron LWZ 304
Leistung (0/35)4.2 kW
berechneter Primärenergiebedarf23.8 kWh/m²/anno
WW über WPJa
WW Temperatur47 °C
WW LegionellenschaltungNein
WW über WMZ erfasstJa (wenn der Wert auf Nein steht, werden 70 kWh/mon/pers auf den WMZ addiert)
QuelleLuft
Tiefe0.0 m
Fläche0 m²
HeizungsartFBH
elektr. Verbrauch WP ohne NA gem./DB1500 Watt gem.
elektr. Verbrauch HP gem./DB23 Watt
elektr. Verbrauch WQ P gem./DB0 Watt
Mittlere Raumtemp.22 °C
Mittlere Wärmequellentemperatur0.0 °C
Heizung max. Vorlauf Temp.35.0 °C
Spreizung Heizkr.5.0
Heizflaeche180 m²
LüftungzenKWLWR
Personen3
Grabenkollektor HelferNein
Grabenkollektor Erfahrung
Bemerkungen LWZ 304 Trend. Massivbauweise mit T7-Poroton 36,5cm. Warmwasserzirkulation (5x/d). 160m2 Wohnfläche in EG und ausgebauten DG (fast Vollgeschoss). Zusätzlich 80m2 Nutzfläche im Keller (nur Treppenhaus beheizt). Heizlast berechnet nach Norm ca. 7,2kW. U-Wert+RGK-Tool Abschätzung liefert ca. 5,9kW. Im Januar Betrieb bei nachts bis -11,5°C/ tags -5°C ohne Heizstab im Heizbetrieb. Bivalenzpunkt -12°C. Raumtemperatur +1K bei -10°C ==> wärmere Räume als bei 0°C trotz rechnerisch zu wenig Leistung. Erklärung ausstehend. Einstellung: FP 1,5, Steigung 0,18. Verbrauch umfasst Heizung, Warmwasser, Lüftung, alle Pumpen. Wärmemenge nur HZ+WW ohne WRG der KWL -> relativ schlechte JAZ. Außerdem Unsicherheiten: 1. Software berechnet Wärmemenge ==> hohe WRG-Werte (>30% mehr Wärmemenge bei Berücksichtigung WRG). 2. WM Heizen nur auf 100kWh aufgelöst, bei WW sobald Zähler auf MWh umspringt (ca. Mitte 2019) Hydraulische Weiche vorhanden... 23W HK-Pumpe und geschätzte 20W WP-Pumpe