Wärmepumpen Verbrauchsübersicht in-tostedt.de
DE PL NL UK ET
FR FR DK SV



Weiterhin alles Gute Michael Schumacher!



Anlage
NR
Bauart Hersteller
Typ
Leistung
kW
Jahr Heiz-
fläche
qm
Personen gesamt
kWh Strom
gesamt
kWh WMZ
gesamt
BStd
AZ
 
 
JAN
Strom
kWh
JAN
WMZ kWh
JAN
BStd
JAN
AZ
FEB
Strom
kWh
FEB
WMZ kWh
FEB
BStd
FEB
AZ
MAE
Strom
kWh
MAE
WMZ kWh
MAE
BStd
MAE
AZ
APR
Strom
kWh
APR
WMZ kWh
APR
BStd
APR
AZ
MAI
Strom
kWh
MAI
WMZ kWh
MAI
BStd
MAI
AZ
JUN
Strom
kWh
JUN
WMZ kWh
JUN
BStd
JUN
AZ
JUL
Strom
kWh
JUL
WMZ kWh
JUL
BStd
JUL
AZ
AUG
Strom
kWh
AUG
WMZ kWh
AUG
BStd
AUG
AZ
SEP
Strom
kWh
SEP
WMZ kWh
SEP
BStd
SEP
AZ
OKT
Strom
kWh
OKT
WMZ kWh
OKT
BStd
OKT
AZ
NOV
Strom
kWh
NOV
WMZ kWh
NOV
BStd
NOV
AZ
DEZ
Strom
kWh
DEZ
WMZ kWh
DEZ
BStd
DEZ
AZ
712 Luft/WasserViessmann Vitocal 300A9.0201815841704.06948.08144.08415.01615.01903.89511.01901.02413.72478.02228.02774.66157.0626.0623.9981.0369.0314.5637.0127.083.4325.082.053.28
712 Luft/WasserViessmann Vitocal 300A9.0201715842822.011853.013254.20611.02167.02753.55411.01753.02184.27306.01448.01584.73247.01027.01114.16119.0642.0485.3932.0144.094.5027.072.042.6735.0150.094.2994.0402.0394.28170.0681.0644.01336.01750.01985.21434.01617.01923.73
712 Luft/WasserViessmann Vitocal 300A9.0201615842845.011876.013614.17516.01914.02383.71378.01555.01844.11371.01773.02104.78246.0977.01073.97103.0414.0394.0232.0145.084.5329.0110.063.7940.0150.0113.7553.0253.0204.77219.0941.0964.30371.01378.01613.71487.02266.02814.65
712 Luft/WasserViessmann Vitocal 300A9.0201515842556.011083.012944.34442.02163.02854.89445.01820.02394.09332.01310.01533.95230.01198.0915.21119.0437.0413.6753.0228.0184.3028.0135.084.8231.0114.073.6879.0262.0223.32229.01154.01245.04258.01047.01194.06310.01215.01873.92
712 Luft/WasserViessmann Vitocal 300A9.0201415842325.010462.012614.50502.02170.03114.32337.01588.02074.71225.01133.01335.04133.0652.0704.9098.0625.0636.3834.0152.0114.4729.0144.074.9738.0144.0103.7964.0277.0234.33152.0808.0825.32294.01245.01504.23419.01524.01943.64
712 Luft/WasserViessmann Vitocal 300A9.0201315843009.012765.015994.24550.02332.03174.24517.02031.02803.93544.01939.02593.56254.01022.01244.02118.0620.0595.2564.0230.0203.5935.0127.073.6334.0148.094.3592.0374.0334.07170.0915.0985.38288.01407.01794.89343.01620.02144.72
712 Luft/WasserViessmann Vitocal 300A9.0201215832957.011517.113193.89472.01469.02133.11653.02461.12503.77281.01427.01605.08230.0916.01033.9884.0364.0374.3359.0203.0183.4439.0147.0123.7741.0120.082.9359.0202.0193.42200.0691.0753.46339.01689.01954.98500.01828.02293.66
712 Luft/WasserViessmann Vitocal 300A9.0201115831616.03098.04504.09858.0362.01580.02304.36396.01518.02203.83
NR712
UsernameMerids
Einbaujahr2011-08-10
PLZ des Wohnortes01219
BauartLuft/Wasser
Mono-Bi-Tri ValentMono
Hersteller TypViessmann Vitocal 300A
Leistung (0/35)9.0 kW
berechneter Primärenergiebedarf46.0 kWh/m²/anno
WW über WPteil
WW Temperatur46 °C
WW LegionellenschaltungNein
WW über WMZ erfasstJa (wenn der Wert auf Nein steht, werden 70 kWh/mon/pers auf den WMZ addiert)
QuelleLuft
Tiefe0.0 m
Fläche0 m²
HeizungsartFBH
elektr. Verbrauch WP ohne NA gem./DB0 Watt gem.
elektr. Verbrauch HP gem./DB0 Watt
elektr. Verbrauch WQ P gem./DB0 Watt
Mittlere Raumtemp.22 °C
Mittlere Wärmequellentemperatur0.0 °C
Heizung max. Vorlauf Temp.30.0 °C
Spreizung Heizkr.5.0
Heizflaeche158 m²
LüftungzenKWLWR
Personen4
Grabenkollektor HelferNein
Grabenkollektor Erfahrung
Bemerkungen ..................................... Stand: 02.03.2015 Habe Anfang Januar 2015 die Zeitschaltung für die Heizung überarbeitet und die Laufzeiten gegenüber der alten Einstellung (Stand 04.11.2013) verkürzt (und die Pausen verlängert), da die LWP meist nach 1,5-2h schon anfing, zu modulieren und nur noch mit halber Leistung weiterzuheizen. Zusätzlich habe ich die zweite Heizzeit von 04:00-06:30 Uhr um 1 Grad auf 23 Grad erhöht. Zeitschaltung wie folgt: 00:00-02:30 Uhr - 22 Grad 04:00-06:30 Uhr - 23 Grad 08:30-12:00 Uhr - 22 Grad 13:30-16:00 Uhr - 22 Grad 18:30-21:00 Uhr - 22 Grad Die Erhöhung um ein Grad hat den Effekt, dass ich damit der Temperatureinstellung im Haus zwischen 22 und 23 Grad näher komme. Des weiteren ist die Anhebung im Niedertarifbereich angesiedelt. Zusätzlich ist beim Aufstehen der Fußboden mit Garantie schön warm geheizt. ---- Habe zur Regulierung des Abtauverhaltens bereits im Oktober 2014 noch folgende Änderungen im Expertenmenue vorgenommen. Meine abgelesenen Parameter lauteten 500D / 500F / 5010 100min / 6 Grad / 28 Grad Habe diese versuchsweise auf die neuen Parameter von warmup gesetzt: 135min / 0 Grad / 17 Grad ..................................... Stand 10.05.2014 - reduzierter Stromverbrauch bis Mitte März14 festgestellt, danach wieder normal hoch. Werte für Tabelle aus WP_Steuerung uebernommen. Tatsächliche Zählerwerte, siehe hier: Okt13_164; Nov13_129; Dez13_169; Jan14_185; Feb14_162; Mar14_208 ...................................... Stand 02.12.2013 - seit Oktober 2013 stelle ich einen enorm reduzierten Stromverbrauch fest, welcher mir als unreal erscheint. Unabhängig davon wird das Gebäude durch die LWP gut beheizt??? ...................................... Stand 04.11.2013 - geänderte Einstellungen seit Februar/März 2013 wie folgt: WARMWASSER: 47 Grad, Heizzeit von 22 bis 06 Uhr vorgegeben. Waschmaschine nutzt das Warmwasser über WW-Anschluss mit. Zirkulation deaktiviert, dafür WW-Boiler unter Spüle in Küche nachgerüstet (viel schneller, besser und wärmeres Wasser). WW-Bereitung wird von LWP 1x täglich in der Nachtzeit in Anspruch genommen (Dauer 30-45min). HEIZUNG: Raumthermostate und Stellmotoren sind deaktiviert. Gesamte Fußbodenheizung ist hydraulisch auf den jeweiligen Temperaturbedarf im Raum abgeglichen. Heizkennlinie 0,3/-2, eingestellte Temperatur 22 Grad, Heizgrenze bei 10 Grad AT eingestellt (10 Grad und drunter = ein / ab 12 Grad und größer wieder aus) Programmierte Zeitschaltung für Heizung wie folgt, um ein Durchlaufen der LWP zu vermeiden, mit folgenden Pausen: 03:30-04:30 07:30-08:30 11:30-13:30 17:30-18:30 21:30-00:30 In den Pausen ist auch die Umwälzpumpe aus = Stromersparnis. ........................................... Stand 28.12.2012 - Anlage nach mehreren Wochen neu getestet und nun wie folgt eingestellt: WW: 47 Grad im 300 Liter Pufferspeicher. Aufheizzeit von 22-06 Uhr. Anlage nutzt den Zeitraum täglich 1x ca. 30-50 min lang. Heizung: ohne Pufferspeicher, Heizkennlinie Neigung 0,2 mit Absenkung -1 --> Verlauf 10°/29° - 0°/30° - -10°/31° - -20°/33° Heizzeit von 04-20 Uhr mit 23°, ansonsten Anlage deaktiviert. Die Raumtemperatur liegt so bei 22,5°C. +- 0,5 Der hydraulische Abgleich wurde im November nochmal nachgeprüft und teilweise nachreguliert. Die Nachprüfung erfolgte an den Rückläufen des HK-Verteiler mittels Laser Thermometers. ........................................ Infos zum Haus: 02.01.2012. 120m2 WF sind davon beheizt. Die restlichen Räume sind unwesentlich kälter, da in Gebäudehülle. Neubau 2011 als Stadthaus ohne Keller, Endenergiebedarf 23,04 kWh/m2*a. Einzug Ende Oktober 2011. Mauerwerk Porenbeton (ohne WDVS) 42,5cm stark (U=0,2). LWP mit Innenaufstellung - Hausecke Technikraum. Arbeitsgeräusche - leiser als die Lüftungsanlage. Verlegeabstand FB-Heizungsrohre ca. 10cm. Kein Pufferspeicher für Heizung. KWL mit WT und Rückbefeuchtung (Helios). Läuft 24h/d auf niedrigster Stufe. Speichergröße WW 300 Liter.